Fragen? Wenn ich helfen kann oder Du Fragen hast, einfach klicken!

Damit deine Homepage bei Google gefunden werden kann

Keine Angst, ich werde dich hier nicht zum SEO Profi ausbilden. Aber ich werde dir  den einen oder anderen funktionierenden SEO Tipp aus meiner knapp 20 jährigen Erfahrung als Chef einer (meiner) Internetagentur geben. Denn nichts ist schlimmer, als wenn deine professionelle Arbeit nicht bei Google gefunden wird.

 

Dein Ziel – bei Google gefunden werden

Dazu brauchst du etwas SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung (ist Beides das selbe). SEO und Suchmaschinenoptimierung kannst du lernen, das kostet dann nicht wirklich Geld. Ich zeige dir, wie die du mit etwas Know-how deine Webseiten allein SEO optimieren kannst.

 

(Amazon)

Bei Google gefunden werden (Amazon) Dazu gehören in der heutigen Zeit auch die sogenannten sozialen Netzwerke. Und dann gibt es da noch die kostenpflichtigen Sachen (Google AdWords, Banner schalten, etc.) – aber die spare ich hier mal aus. Vielleicht schreibe ich dafür einen neuen Artikel.

 

Professor, Dr. Klug

bei Google besser gefunden werden

 

Um etwas zu erklären, habe ich den Professor, Dr. Klug erfunden. Das macht die Sache einfacher.

Ich geh jetzt mal davon aus, dass du deinen Artikel (worüber auch immer) so geschrieben hast, wie Google ihn liebt. Also mindestens 500 Wörter (ich weiß, dass da die Meinungen auseinander gehen), 1 bis 3 Bilder mit einem richtigen Namen (nicht 12345.jpg), vielleicht ein PDF und nach Möglichkeit ein Video.

Dann solltest du deinen Artikel optisch strukturieren, so mit Überschriften und so. Schau dir die Zeitung mit den vier großen Buchstaben an. Die machen die Sache mit den Texten richtig gut.

Jetzt geht es an die sogenannten META-Texte. Das ist der TITLE und das sind die DESCRIPTIONS (Beides ist richtig geschrieben). So sieht das in Natura aus …

TITLE und DESCRIPTION

  • das BLAUE ist der TITLE
  • das GRÜNE ist die DOMAIN
  • die zwei Zeilen Text sind die DESCRIPTION

 

Der TITLE macht’s – „bei Google gefunden werden“

Der Title macht mindestens 50 % dessen aus, ob und wie du unter deinen relevanten Suchbegriffen (z.B.: von zu Hause Geld verdienen) bei Google gefunden werden kannst. Die Descriptions sollen dich heiß machen, so nach dem Motto: „wenn du mich anklickst, dann erwartet dich das und das …“. Vergeigst du die beiden, dann hast du ein arges Problem. Das alles nennt man onPage Optimierung. Hier geht es also um SEO Maßnahmen, die du direkt an deinen Webseite vornehmen kannst/solltest. Nochmal kurz aufzählen?

  • vernünftigen Text schreiben und bitte nicht 100x kopieren
  • Text strukturieren mit Überschriften und Absätzen
  • verwende Bilder, aber keine geklauten!
  • Videos sind geil, da kannst du dich bei YouTube bedienen
  • denk an die META-Texte
  • schau, was deine Konkurrenten so machen
  • und schau dir diesen Blog an …

 

onPage war eben, jetzt geht’s zu offPage – erzähl der Welt was du kannst

Bei der sogenannten offPage Optimierung deiner Webseite und/oder deines neuen Artikels, geht es einzig und allein darum, Google und der Welt zu erzählen, dass es dich gibt. Ich hatte es oben schon mal erwähnt, das geht kostenpflichtig und kostenlos. Zweites soll unser Thema sein.

Wenn du jetzt einen Facebook Accout, YouTube, Twitter, XING, LinkedIn, Instergram … hier gibt es noch mehr hast, dann ist das schon mal ne gute Voraussetzung dafür, um der Welt zu erzählen, wie geil du bist. Als Nächstes kannst du deine Freunde und Bekannten darum bitten, deinen neuen Artikel zu verbreiten. Was Besseres gibt es in der heutigen Zeit nicht.

Aber wenn du das alles nicht hast, dann könntest du damit anfangen, dich mit den sozialen Netzwerken zu beschäftigen. Ich weiß natürlich, dass da die Meinungen auseinander gehen. Aber wer das eine will, der muss das andere mögen. Du musst schon Google und der Welt erzählen, dass es dich gibt.

 

Apropos Google

Google my Business sollte eines deiner ersten Tools sein, die du dir anschaffen solltest (ist kostenlos). Du solltest dich auch mit den Google Webmaster Tools und mit Google Analytics befassen. Und wenn du noch einen Blick in Google Trends wirfst, dann sollte das eine gute Voraussetzung für deinen Start in die Business Welt sein.

Wenn das noch alles Fremdwörter für dich sind, dann google einfach mal danach. Es ist wirklich ganz einfach ein entsprechendes Google Konto einzurichten. Aber es gehört zur Pflicht um im Internet erfolgreich zu werden. Wie gesagt, wir sind bei kostenlos.

Wenn du Fragen hast (bei Google gefunden werden), du weißt ja wo du mich findest.

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen