Fragen? Wenn ich helfen kann oder Du Fragen hast, einfach klicken!

SEO Texte erstellen ist gar nicht so schwer – die goldene Regel

SEO Texte – was ist das eigentlich und wozu brauch ich die?

Die landläufige Meinung meiner Kunden ist und war, dass SEO Texte Texte sind, die (nur) dazu dienen, die jeweilige Webseite gut bei Google zu platzieren (das ist das mit der Suchmaschinenoptimierung). Das war bestimmt auch mal so. Aber wie so oft haben sich die Zeiten geändert.

Ich möchte hier mal meine Herangehensweise bezüglich SEO Texte schildern. Das Ganze nicht zu technisch, mehr in die Richtung – warum mache ich bestimmte Sachen. Es sind einfach meine Erfahrungswerte. Andere mögen andere haben … Vielleicht ist es eine kleine Anleitung zum schreiben lernen und/oder Texte verfassen.



Wenn ich heute von SEO Texten rede, dann stehen diese 7 Punkte im Vordergrund

  • löse mit deinen Texten die Probleme deiner Besucher (nicht deine)
  • recherchiere die richtigen Keywords und Wortverwandtschaften
  • behandle das Thema der Webseite umfassend und lass keine Fragen offen
  • 500 Wörter wären schon mal ein guter Anfang (da gehen die Meinungen aber auseinander)
  • mach das alles etwas schick, so mit Bildern, Videos, Strukturen …
  • schreib geile Überschriften (Headline)
  • mach auf dich und dein Können/Wissen in den sozialen Medien aufmerksam

 

SEO Texte
Die Vielfalt bei SEO Texten

 

Heute schreibt man Texte für Leser, nicht für Google. Und falls du es mit deinem super tollen SEO optimierten Text doch bei Google auf die erste Seite schaffen solltest, bedeutet das aber nicht, dass du erfolgreich bist. Vielleicht bekommst du mit deinen nichtssagenden Texten ein paar Klicks, aber das war’s dann auch schon.

 



Gute SEO Texte zu schreiben, das ist kein Hexenwerk

Mein erster Rat: schreib nicht von anderen ab! Bemüh dich, einzigartige Texte zu schreiben, und versuch, deinen eigenen Stil zu finden. Erkläre das, was du machst mit deinen eigenen Worten. Das kommt in der Regel sehr gut an. Versuch, dich als Spezialist auf deinem Gebiet zu positionieren.

Ich versuch mal, das hier nicht allzu technisch werden zu lassen (davon gibt es schon genug).

Mein zweiter Rat: Versucht nicht, ein Produkt zu beschreiben (Höhe, Breite, Länge, Eigenschaften), beschreibt viel mehr den Nutzen für den Anwender. Beispiel: beschreibe nicht die Funktionsweise einer Heizung – beschreibe den Nutzen (wohlige Wärme, Energie sparen, etc.). So sehen heute gute SEO Texte aus. Diese Texte werden i.d.R. auch in den sozialen Medien geteilt … das gibt wieder neue Besucher für deine Webseite. Ein Kreislauf entsteht.

Mein dritter Rat: strukturiere deine SEO Texte mit sogenannten Tags. Jede Webseite benötigt einen eigenen und unverwechselbaren TITLE (max. 56 Zeichen lang) – aus meiner Sicht ist ein ausgefeilter TITLE zu 50 bis 60 % dafür verantwortlich, wie und ob eine Webseite bei Google gefunden wird. Eine gute Seitenbeschreibung (Meta Description) hilft deinen Lesern, den Sinn deiner Webseite im Vorfeld zu erfassen. Generell sollten alle Bilder über ein ALT-Attribut und alle Links über TITLE-Attribut verfügen. Beschreibe deine Bilder und Links mit einem aussagefähigem Text und einem relevanten Keywords. Du kannst noch weitere Textauszeichnungen benutzen – H1 für  die 1. und wichtigste Überschrift. Weitere Auszeichnungen wären H2 bis H6. Natürlich gibt es auch noch fett, kursiv, Klammern und unterstrichen. Das sind alles sinnvolle Möglichkeiten zur Textgestaltung.

Mein vierter Rat: Versuche nie, Texte nach irgendwelchen Algorithmen zu schreiben. Ganz groß in Mode ist z.Zt. die WDF*IDF Analyse. Algorithmen ändern sich – gute Texte bleiben. Bleib einfach, verständlich und trickse nicht rum.

Mein fünfter Rat: Wenn du dann einen Artikel, eine Webseite, ein Video, eine PDF, etc. erstellt hast, dann poste diesen in den sozialen Netzwerken. U.a. in Facebook. Das erhöht die Verbreitung, bringt kostenlos Leser und eventuell Interessenten und Käufer. Facebook ist da schon ein geiles Marketing-Instrument. Es gibt natürlich noch andere… Außerdem erfährst du so sehr schnell, wie gut dein Artikel ist und ob es Schwächen gibt. Nimm die Kritik einfach an und setze diese um. Das bewirkt Wunder.

 

Das sollten mal so ein paar Anregungen betreffs guter SEO Texte sein. Breche bei der Texterstellung nichts übers Knie. Bleib du selbst und schreib mit einfachen Worten auf, worum es bei dir geht. Schau dir an, wie andere das machen (aber nicht kopieren, mehr als Anregung) und mach aus drei Muster-Webseiten eine neue, richtig geile Webseite, die deine Leser umhaut. Dann wird auch Google umgehauen. Lass dir das mal durch den Kopf gehen, lies noch ein zwei andere Webseiten zu SEO Texten und mach dir ein eigenes Bild. Gute SEO Texte zu erstellen ist nicht schwer aber kosten Arbeit, Lust und Ideen. Du hast außerdem zwei Möglichkeiten – schreiben lernen oder schreiben lassen. Aber vergiss das testen nicht. Schau dir an, was funktioniert und was nicht funktioniert. Und vergiss nicht – gutes Schreiben und gute Texte, zählen heute zu den wichtigsten Google Ranking Faktoren.

Viel Spaß bei deinen SEO Texten.

 



Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen